Mittwoch, 9. August 2017

Lasst uns Gutes tun an jedermann, allermeist an des Glaubensgenossen!

"Gottfried Brakemeier, ehemaliger Kirchenpräsident der Lutherischen Kirche Brasiliens (IECLB) plädiert bezügliche der Losung des GAW, „die vorrangige Option für die Glaubensgenossen“ nicht durch die „vorrangige Option für die Armen und Entrechteten … außer Kraft zu setzen“. Das Leitmotto des GAW aus dem Galaterbrief 6, 10 lasse beide Optionen nebeneinander bestehen. Ähnlich sei es im Matthäusevangelium, wo die Brüder einerseits die Armen und Notleidenden (Matthäus 25, 31ff), andererseits die Mitglieder der Gemeinde (Matthäus 23, 8) sind. Letzteren gilt im GAW wie in Galater 6,10 ein gewisser Vorrang. Dieser Maxime folgt das GAW bis heute." 

(Dr. Wilhelm Hüffmeer, Ehrenpäsident des GAW in "Evangelisch weltweit" 3/2017, S.9)

Keine Kommentare: